Rechenschaftsablage

Grundlage

Für die Rechenschaftslegung sind gelten folgende Prinzipien:

Zeitpunkt

  • Halbjahresbericht
    • 2 Monate nach Ablauf der ersten Hälfte des Rechnungsjahres
  • Jahresbericht
    • 4 Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres

Halbjahresbericht

  • (ungeprüfte) Vermögensrechnung
  • (ungeprüfte) Bilanz und Erfolgsrechnung
  • Angaben des Vorjahres
  • Zahl der zurückgenommenen SICAV-Anteile
  • Zahl der neu ausgegebenen SICAV-Anteile
  • Inventar des SICAV-Vermögens
  • Nettoinventarwert pro Anteil
  • Aufstellung über Käufe und Verkäufe

Jahresbericht

  • Jahresbericht, einschliesslich Aufstellung zum Nettofondsvermögen und zum Nettoinventarwert pro Anteil während der vergangenen 3 Berichtsjahre
  • Bilanz und Erfolgsrechnung, mit Vorjahresangaben
  • Angaben zur Ergebnis-Verwendung (Gewinn oder Verlust)
  • Offenlegung der Kosten (Kostentransparenz)
  • Zahl der in der Berichtsperiode zurückgenommenen SICAV-Anteile
  • Zahl der in der Berichtsperiode neu ausgegebenen SICAV-Anteile
  • Inventar des SICAV-Vermögens
  • Nettoinventarwert pro Anteil
  • Aufstellung über Käufe und Verkäufe
  • Delegationsträger
  • Tatbestände von besonderer rechtlicher oder wirtschaftlicher Tragweite
  • Performance
  • Kurzbericht der Prüfstelle zu den Jahresberichts-Angaben
  • Veränderungs-Aufstellung zum Nettofondsvermögen [bezügl. Mindestgliederung vgl. KKV-finma 76]

Mindestgliederung

  • Gliederung des Fondsvermögens nach Asset-Kategorien
    • Effekten
    • Bankguthaben
    • Geldmarktinstrumente
    • Finanz-Derivate
    • Edelmetalle
    • Commodities
  • Gliederung innerhalb der Asset-Klassen
    • nach Branchen
    • nach Geografischen Aspekten
    • nach Währungen
    • nach Effektenarten

Drucken / Weiterempfehlen: